Wo einst auch Fayoum weidete…

Historischer Vortrag: Eichelscheiderhof – eine spannende Geschichte

Zweibrücken (hv) Mit einem Vortrag über den Eichelscheiderhof und seine wechselvolle Geschichte über mehr als 260 Jahre eröffnet der Historische Verein  Zweibrücken am Mittwoch, 20. Januar, sein Arbeitsjahr 2016. Mit Werner Braun aus Waldmohr wurde ein kompetenter Referent gewonnen, der - auch mit vielen Fotos und mit Erinnerungen von Zeitzeugen -  die bewegte Vergangenheit des Eichelscheiderhofs lebendig werden lassen wird.

Als Gestüt für die Fohlenaufzucht war der Eichelscheiderhof in den  Jahren 1752 bis 1757 von dem Zweibrücker Herzog Christian IV. bei Waldmohr aufgebaut worden, und zwar als ein Standort des herzoglichen Gestüts. In jener Zeit gab es enge Verbindungen zwischen Zweibrücken  Waldmohr, Homburg, Jägersburg und Herschweiler-Pettersheim, über die der Referent berichten wird. Dabei wird auch von „Fayoum“ die Rede sein, stand doch das berühmte Pferd Napoleons im Stall des Eichelscheiderhofs.

Zu dem am 20. Januar um 19 Uhr im Kapellenraum der Zweibrücker Karlskirche beginnenden Vortragsabend sind, wie stets beim Historischen Verein, Nichtmitglieder freundlich willkommen.