Mit Rosen ins neue Jahr

Blühende Geschichte – Vortrag beim Historischen Verein

Zweibrücken (hv) „Weltgeschehen durch die Rose gesehen“ ist der Vortragsabend überschrieben, den der Historische Verein Zweibrücken gemeinsam mit dem Verein der Rosenfreunde am Mittwoch, 14. Januar, veranstaltet und damit seine Vortragsarbeit im neuen Jahr einleitet. Referenten des Abends sind Christine Meile-Karl und Udo Karl, Autoren des Buches „Alte Rosen – alte Zeiten“, das bundesweit Rosenliebhaber begeistert.

„Es kann mit Fug und Recht als Meilenstein in der neuen Rosenliteratur bezeichnet werden“, urteilte die Gesellschaft deutscher Rosenfreunde über dieses Buch des Autorenduos Meile/Karl, das vor einigen Jahren in der Westpfalz eine neue Heimat gefunden hat. Dabei haben die Begegnungen mit dem Zweibrücker Rosengarten und den Rosenfreunden ihrem Leben  mit Rosen und deren Geschichte sicherlich neue Impulse gegeben.

Bei ihrem Zweibrücker Vortrag werden Christine Meile-Karl und Udo Karl mit Rosenfotos, historischen Darstellungen und Quellenfunden mit der Leidenschaft des breitgefächerten Sammelns alter Rosen bekannt machen. Mit Staunen wird dabei zu erfahren sein, wie vielschichtig die Verflechtungen alter Rosen mit historischen Persönlichkeiten, Begebenheiten und Geschehnissen sind. Umgekehrt sind Entstehung und Verbreitung der Rosenvielfalt manchmal erst in ihrem geschichtlichen Zusammenhang zu erkennen und zu verstehen.

Zu dem Vortragsabend am 14. Januar um 19 Uhr im Kapellenraum der Karlskirche sind, wie stets bei den beiden veranstaltenden Vereinen, Nichtmitglieder freundlich willkommen.