Uralte Kulturlandschaft Bliesgau

Historische Vereine laden zum Vortragsabend ins Edelhaus ein

Zweibrücken/Homburg (hv)  Einer gerne gepflegten Tradition folgen die Historischen Vereine der beiden Nachbarstädte Zweibrücken und Homburg, wenn sie auch in diesem Jahr wieder zu einem gemeinsamen Vortragsabend einladen, der am kommenden Mittwoch, 23. Mai, im Edelhaus in Schwarzenacker veranstaltet wird. Thema des Abends: „Der Bliesgau – Landschaft und Geschichte“. Als Referent für diese Gemeinschafsveranstaltung konnte Werner Karg aus  Saarbrücken gewonnen werden, der in Wort und Bild in und durch den Bliesgau führen wird.

„Dieser ist eine der ältesten und interessantesten Kulturlandschaften im südwestdeutschen Raum“, erklärt Werner Karg. Dennoch seien seine offene Parklandschaft und seine historischen Besonderheiten den meisten Menschen bis heute weitgehend verborgen geblieben. Seit 2009 gehört der Bliesgau auch zu den fünfzehn Regionen in Deutschland, die von der UNESCO als Biosphärenreservate ausgewiesen sind.

Nach einer Übersicht über dessen Geografie, Geologie und Geschichte wird der Referent den Bliesgau mit seinen Zuhörern in einer Art „Exkursion  in Bildern“ durchwandern und dabei die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zwischen Mandelbach, Bliestal und Bickenalb erkunden. Der Vortrag ist mit 200 Lichtbildern dokumentiert, wobei die Dias in Überblendtechnik präsentiert werden.

Zu dem am 23. Mai  um 19 Uhr beginnenden Vortragsabend sind, wie zu allen Veranstaltungen der beiden Historischen Vereine, Nichtmitglieder freundlich willkommen.