Musen und Museen…

Historischer Verein: Erste Exkursion  am 24. März

Zweibrücken (hv) Zwei herausragende Abteilungen des Saarland-Museums in Saarbrücken, nämlich das Museum in der Schlosskirche und die Alte Sammlung, sind die Ziele der ersten Studienfahrt des Historischen Vereins Zweibrücken in diesem Jahr, die als Halbtagesexkursion am Samstag, 24. März, in die saarländische Landeshauptstadt unternommen wird. Geführt werden die Zweibrücker Besucher dabei von der promovierten Historikerin Jutta Schwan, deren Forschungen zu Schloss Karlsberg weithin Aufmerksamkeit fanden.

Die auf das 15. Jahrhundert zurückgehende spätgotische Schlosskirche beherbergt prächtige Epitaphe aus der Renaissance und der Barockzeit und eine außergewöhnliche  Sammlung sakraler Kunst. Zu deren Kostbarkeiten zählen u.a. ein Kruzifix aus vergoldeten Kupfer und Email aus dem frühen 13. Jahrhundert und ein Reliquienring aus dem 14. Jahrhundert. Ein ganz anderes künstlerisches Glanzlicht sind die 26 Kirchenfenster, die Georg Meistermann in den fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts geschaffen hat.

Durch einen  modernen Glasbau wird dann die Alte Sammlung erreicht, die vor drei Jahren im ehemaligen Kreisständehaus am Schlossplatz ein ebenso atmosphärisches wie ästhetisches Domizil gefunden hat. Beeindruckend und höchst anregend ist diese an die 500 Objekte vom 16. bis zum 19. Jahrhundert umfassende Sammlung, in der auch die „Wiege der Könige“ zu finden ist, die zum Herzogtum-Jubiläum in Zweibrücken zu sehen war. Mancherlei aus Zweibrückens Vergangenheit ist zu entdecken, darunter auch Gemälde von Johann Heinrich Roos aus der bekannten Pfälzer Tiermaler-Familie. Geboren  in Otterberg, getauft in Reipoltskirchen, weilte er auch einige Zeit in Zweibrücken. Noch vieles wäre jetzt zu erwähnen, so u.a. Gemälde von Hofmaler Johann Caspar Pitz, holländische Malerei und Ottweiler Porzellan, das zu den seltensten Porzellanen der Welt gehört; nur 120 Stücke gibt es noch, 90 davon befinden sich in der Alten Sammlung.

Verbindliche Anmeldungen zu der Exkursion  werden bis 22. März in der Schloss-Apotheke entgegengenommen. Die Abfahrt nach Saarbrücken am 24. März erfolgt um 13.13 Uhr  vom Hbf Zweibrücken, wo sich die Teilnehmer um 13 Uhr treffen. Wie zu allen Veranstaltungen des Historischen Vereins sind auch Nichtmitglieder freundlich willkommen.